Gästebuch
Startseite
Uganda
Bilder Uganda
Ruanda
Sansibar
Bilder Sansibar
Tansanias Norden
Bilder Tansania
Botswana
Mokopane
Mocambique
Bilder Mocambique
Suedafrika
SA - Mpumalanga
Bilder Mpumalanga
SA -   Eastern Cape
Bilder Eastern Cape
SA - Western   Cape
Bilder Western Cape
SA - Kapstadt u. Halbinsel
Bilder Kapstadt und Halbinsel
Namibia
NAM - der Sueden
NAM - die Kueste
NAM - der Norden
Bilder Namibia 
SA - Kalahari
Afrika - Rueckblick
 

 

Suedamerika
Argentinien
Buenos Aires 1. Teil
Buenos Aires 2. Teil
Iguazú - NP
Patagonien
Bilder Patagonien
Chile
Patagonien
Bilder Chile-Patagonien
Chile und Argentinien Seengebiet
Argentinien Nordwesten
Ch -San Pedro de Atacama
Reiseroute Chile-Argentinien
Bolivien Suedwesten
Bilder Altiplano
Potosi u. Sucre
La Paz
Titicacasee
Peru
Tititacasee
Colcacanyon
Arequipa
Cusco
Machu Picchu
Ecuador
Galapagos Kreuzfahrt
Galapagos Tauchen u. Strand
Danke

 

 

 

Resumée und DANK

 

Unsere Klamotten gehen aus den Nähten (nicht etwas, weil wir "reingewachsen" sind), der Speicherplatz auf dem Laptop wird eng, unser Budget ist fast aufgebraucht - bald ist unsere Reise zu Ende und wir tauschen Rucksack, Trekkingschuhe, Funktionskleidung und Bus/Flugzeug gegen Schul- bzw. Aktentasche,  Schreibtisch, Klassenzimmer/Büro und Auto/Fahrrad.   

 

 

 

Mit dieser Seite werden wir diese Homepage beenden und damit zugleich das lange vorbereitete "Projekt"  Sabbatjahr 2009/2010.

Das Projektmanagement war ausgezeichnet - wir haben uns ausgesprochen gut ergänzt. Die Reiseziele haben wir gemeinsam festgelegt, Thomas hat die Grobplanung anhand Klimadiagrammen, Fluglinien und Visabestimmungen gemacht und für die Details vor Ort, wie u.a. Unterkunft und Fahrten war ich dann zuständig. Thomas hatte das Reisekonto im Blick, ich kümmerte mich um die Homepage und das Tagebuch. Das Tagebuch habe ich dann in Bolivien  an Thomas abgegeben.

Im Rückblick hat alles geklappt. Wir konnten all das machen, was wir uns vorgenommen hatten und bis auf das ständig kaputte Auto in Afrika und den geklauten Tauchcomputer hatten wir keine Ärgernisse.

 

 

 

Gesundheitliches

 

Viel gibt es dazu nicht zu sagen. Wir waren nie ernstlich krank. Lediglich mal einen verkorksten Magen oder eine Erkältung - aber das hätten wir zu Hause bestimmt auch mal gehabt. 

 

 

 

 

 

 

Beziehungstechnisches

 

Eine solche Reise ist eine Herausforderung für die Beziehung. Monatelang, 24 Std. am Tag zusammen - das ist nicht immer einfach. Ricardo aus Brasilien, der mit seiner Freundin Sally aus Australien ebenfalls 10 Monate unterwegs ist, fragte mich mal, ob es Momente gab, an denen ich Thomas hätte umbringen können? Nun ja, umbringen vielleicht nicht, aber bei Ebay gegen Cash versteigern, das hätte ich manchmal können. Aber das war zum Glück nicht oft.

 

 

Insgesamt hatten wir eine super Zeit miteinander. Wir interessieren uns für die gleichen Dinge, lassen uns von der Natur begeistern, können meist über das gleiche lachen,....

Es ist ein Geschenk, soviel Zeit miteinander verbringen zu können, gemeinsam durch die Welt zu reisen und spektakuläre, stressige und schöne Momente zu teilen. 

 

 

 

Geflügelte Worte

 

"Hauptsache, wir sind gesund!"

Wenn schlechte Stimmung war, irgendwas nicht geklappt hat, als wir merkten, dass der Tauchcomputer geklaut wurde,..... wenn´s einfach nicht gut lief.

 

"Wer weiß, für was es gut ist!"

Wenn was nicht so geklappt hat, wie wir es geplant oder erwartet hatten und wir umplanen und/oder improvisieren mussten.

 

"Mensch, mache mir Sache."

Wenn wir mal wieder begeistert, erstaunt, beeindruckt,...waren von den Dingen, die wir gesehen oder gemacht haben. 

 

"Wunder der Technik"

Wenn wir irgendwo jwd in einer Kneipe, im Hostalzimmer oder sonst wo gesessen sind und eine Skype-Verbindung zu Euch ins Wohnzimmer oder ins Büro geklappt hat.

 

 

 

 

 

 

An dieser Stelle wollen wir nun DANKE sagen ....
 

 

  • ....all denen, die uns mit vielen guten Wünschen und ebensolchen Gedanken begleitet haben.

 

  • ...der Leitung und meinen Kolleginnen und Kollegen, die ihr während meiner Abwesenheit für mich mitgearbeitet habt. 
  • ...all denen, die uns mit Nachrichten im Gästebuch oder per e-mail erfreut und auf dem Laufenden gehalten  haben.

 

  • ...all denen, die uns vor und während der Reise und vor allem im Rahmen unserer Rückreise in vielfältiger Form unterstützt haben.

 

Es ist schön zu wissen, dass wir in einem Netz lieber Menschen aufgehoben sind. 

Auch wenn wir nun mit einem weinenden Auge nach Hause fliegen, so freuen wir uns, Euch alle wieder zu sehen. 

 

 

 

Die letzten Tage unserer Reise verbringen wir in Puerto Lopez, an der Küste Ecuadors. Wir haben uns in einer wunderschönen, liebevollen Anlage einmietet und genießen die Zeit bis zu unserem Heimflug in vollen Zügen. 
 Die Homepage ist fertig - Zeit für Hängematte und Bücher

 

Hin und wieder denken wir bereits über das nächste Sabbatjahr nach.....aber bis dahin sind´s noch sechs Jahre und wir sind gespannt, wo es uns dann hintreibt.

Herzlichst und bis bald

Ellen und Thomas

 

Der letzte macht das Licht aus...